Nikolaustag – ein Geschenk wartet auf dich

 In Aktuelles

Das Jahr neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu.  Höchste Zeit für ein neues Kunden-Rundschreiben. Der heutige Nikolaustag ist die passende Gelegenheit dazu, denn wir haben auch ein kleines Geschenk für dich!

In diesem Newsletter erwartet dich folgendes:

  • Organisatorisches – Versand in den letzten Tagen des Jahres
  • Weihnachtsgedanken
  • Unser Geschenk für Dich

Versand in den letzten Tagen des Jahres

Das vergangene Jahr war wieder einmal sehr speziell. Nicht nur coronabedingt war es aufregend und von Unsicherheiten geprägt. Umso wichtiger ist es, planbare Dinge rechtzeitig im Voraus zu organisieren. Wie zum Beispiel die Versandsituation in den Tagen vor und nach Weihnachten.

Unser gesamtes Team hat in diesem arbeitsreichen und oft sehr stressigen Jahr wieder sehr gute und verlässliche Arbeit geleistet. Wir möchten daher kurz vor Weihnachten etwas Ruhe einkehren lassen und haben uns entschlossen, dass wir den letzten Pack- und Versandtag vor Weihnachten auf den 22.12.2012 legen. Das bedeutet, dass alle Bestellungen die bis zum Morgen des 22.12. eingehen, noch verschickt werden. Diese Pakete werden aber vermutlich nicht mehr vor Weihnachten ausgeliefert werden. DHL hat uns bereits jetzt angekündigt, dass sich die Versanddauer der Pakete in der Vorweihnachtszeit um ca. 2 Tage verlängern wird. Bestelle also rechtzeitig, wenn du die Ware noch vor Weihnachten erhalten möchtest.

Bestelle bis spätestens 17.12.2021 Deine Geschenke für Weihnachten

Rechtzeitig bedeutet für dich, dass deine Bestellung bis spätestens 17.12. bei uns eingehen muss, damit sie bis zum 24.12. ausgeliefert werden kann
(Dies gilt für alle Lieferungen innerhalb Deutschland. Für Auslandssendungen solltest du noch ein paar Tage mehr einplanen)

Selbstverständlich kannst du jederzeit bei uns bestellen.
Nach Weihnachten sind wir ab dem 27.12.2021 wir wieder da und liefern Deine Bestellung aus!

Weihnachtsgedanken

Wie verbringst du Weihnachten? Was bedeutet dieses Fest für dich? Warum feierst du Weihnachten? Bist du eher der traditionelle oder moderne Weihnachtstyp? Oder machst du dir gar nichts aus Weihnachten und es geht dir sogar auf die Nerven?

Ich bin auf jeden Fall der traditionell geprägte Weihnachtstyp.  Mit Tannenbaum und Heilig-Abend-Gottesdienst mit Krippenspiel, bei welchem die Kinder der Kinderkirche spielerisch die Weihnachtsgeschichte darstellen. Nach dem Gottesdienst gibt es Abendessen im Familienkreis und erst danach findet die Bescherung statt. Mit Flötenspiel und Gesang zu “Ihr Kinderlein kommet” wird das Zimmer zum beleuchteten Weihnachtsbaum geöffnet. Das hört sich bestimmt total kitschig und altmodisch an. Aber ich liebe dieses Ritual und auch unsere Kinder möchten es nicht anders haben.

Ein ganz wichtiger Teil nach der Bescherung ist, dass wir gemeinsam die Weihnachtsgeschichte in der Bibel lesen. Wenn es in Lukas 2, 1-20 heißt “es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde….. ” dann ist Weihnachten vollkommen und das Geschenk in der Krippe für uns ganz nah.

Apropos Geschenk

Warum schenken wir eigentlich an Weihnachten?

für die einen ist es ein Akt der Nächstenliebe – für die anderen geht es schlicht darum, Beziehungen zu pflegen. Auf jeden Fall sind sich Experten einig: Schenken schweißt die Menschen zusammen – es ist selbstlos, nicht auf Vorteile bedacht und man beschäftigt sich gedanklich mit dem Menschen, welchem man eine Freude machen möchte. Es müssen keine großen und teuren Geschenke sein. Oftmals sind es eher die kleinen und unerwarteten Geschenke, die große Freude bereiten und ein “oh, du hast an mich gedacht!” oder “ach, wie schön!” beim Beschenkten entfachen.

Woher stammt die Tradition an Weihnachten zu schenken?

Vielen denken, dass das Schenken an Weihnachten daher kommt, dass das neugeborene Jesuskind von den 3 Weisen aus dem Morgenland mit Gold, Weihrauch und Myrrhe beschenkt wurde. (Dies waren wirklich sehr wertvolle Gaben, die in der damaligen Zeit Könige, Herrscher oder Priester vorenthalten waren)

Tatsächlich beschenken wir uns aber als Erinnerung daran, dass Gott die Menschheit mit dem Menschwerden – also der Geburt seines Sohnes beschenkt hat. Wir verschenken an Weihnachten also die Freude darüber, dass Jesus für uns auf die Erde kam.

Wir möchten diese Freude darüber ebenfalls verschenken und in diesem Zuge DANKE sagen. Danke für Deine Treue in diesem Jahr. Danke uns für die vielen motivierenden E-Mails und Telefonate und für all die schönen Gespräche, die persönliche Begegnungen und die vielen Kontakte in den sozialen Medien. Schön, dass es Dich gibt!

Wir schenken dir ein Päckchen “Winterzauber”

Allen Bestellungen, welche zwischen dem 06.12. und dem 10.12. bei uns zum Versand gebracht werden, legen wir eine Packung Waffelmischung “Winterzauber” bei. Du brauchst keinen Gutscheine-Code angeben. Wir legen den “Winterzauber” einfach in jedes Paket.

Verschenken oder beschenkt werden?

Was macht dir mehr Freude? Verschenken oder selbst beschenkt werden? Das liegt ganz bei dir. Entscheide selbst, ob du die Waffelmischung behalten möchtest, oder ob du sie weiterschenken möchtest.

Mit der aufgenähten Grußkarte und der Aufschrift “schön, dass es dich gibt! Von Herzen frohe Weihnachten wünscht…”   machen wir es dir ganz leicht, Freude in Form der Waffelmischung “Winterzauber” zu verschenken. Schreib einfach Deinen Namen auf die Vorderseite der Karte. Auf der Rückseite ist noch genügend Platz für ein paar persönliche Worte. So kannst du ganz spontan Weihnachtsfreude verschenken.

Aufgrund des aktuellen Situation und der schwindenden Aussicht auf unbeschwerte Weihnachtsfeiertage mit vielen Freunden und Familien, ist so ein kleines Geschenk eine schöne Geste unseren Mitmenschen zu zeigen dass wir sie mögen und schätzen und wir aneinander denken.

Verschenke von Herzen (Waffel)-Herzen

Stell doch ein Waffelpäckchen vor die Türe deines Nachbarn oder eines Freundes oder Kollegen und freue dich auf die Reaktion. Oder beschenke spontan…

  • den Postboten der dir das ganze Jahr über Dein Mehl bringt 🙂
  • die Verkäuferin an der Supermarktkasse die immer so freundlich ist
  • den Übungsleiter im Sport- oder Gesangsverein für das Ehrenamt
  • die Arzthelferin, die dir noch einen Termin vor Weihnachten verschafft hat
  • oder…

… du erfreust dich selbst daran und machst die Waffeln für dich selbst. Genieße  den “Winterzauber” mit Puderzucker bestäubt oder als Weihnachtsdessert mit Vanilleeis und heißen Kirschen oder Zwetschgen.

Schön, dass es dich gibt! Von Herzen frohe Weihnachten wünschen Dir

Deine UrkornPuristen

 

Zubereitung

  • Die Vormischung mit 2 Eier und 200 ml Milch glatt rühren
  • 100g Butter auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen und unterrühren
  • Waffeleisen erhitzen, leicht fetten und nacheinander 6-7 Waffeln ausbacken
  • Urkorn Waffeln mit Puderzucker bestäuben und servieren

Zutaten

Einkorn Vollkornmehl “extrafein”, Zucker, Weinsteinbackpulver, Lebkuchengewürz, Salz

Die Milch kannst durch Milchersatzprodukte wie z.B. Soja-, Reis oder Mandelmilch ersetzen

 

  Waffel

 

 

Empfohlene Beiträge
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb
ErntedankRaclette