Einkorn-Orangenkuchen mit Tarocco-Orangen

 In 100% Einkorn, Kuchen, Rezepte, Süßes

Vor kurzem wollte eine Freundin Tarocco-Orangen bestellen und hat mich gefragt, ob ich auch welche möchte und wir uns die Versandkosten teilen können. Ich mag Orangen sehr gerne und die Halbblut Bio-Orangen, die in Silzilien direkt am Fuße des Ätna wachsen haben mich sehr interessiert. Unter Kenner sollen diese Orangen die besten Halbblut Orangen sein, die es gibt. Ich hab ihr gesagt, dass sie gerne 3 kg für mich mitbestellen kann. Allerdings wurden durch ein Versehen beim Bestellvorgang aus den gewünschten 3 kg Orangen 3 Verpackungseinheiten á 3 kg. Ich hatte also 9 kg dieser köstlichen Tarocco-Orangen zur Verfügung, die versorgt werden wollten. Bei meiner Suche nach Verwendungsmöglichkeiten bin ich auf einige tolle Koch- und Backrezepte gestoßen. Da es sich um Bio-Orangen handelt – die natürlich auch ihren Preis haben – wollte ich möglichst auch die Schale verwenden. Wir haben Sie gegessen, ich habe Marmelade gekocht, es gab ein Orangen-Hähnchen, die Schale wurde abgerieben und gleich zum Backen verwendet oder fein abgeschnitten, getrocknet und pulverisiert…. Und dann gab es noch diesen köstlichen Einkorn-Orangen Kuchen, von dem ich total begeistert bin. Er ist super saftig und schmeckt himmlisch nach diesen fruchtigen Tarocco-Orangen. Über die länge der Haltbarkeit kann ich leider keine Angaben machen – bei uns hat er nicht mal einen Tag gehalten, dann waren nur noch ein paar Krümel übrig.

Zutaten

  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 125 ml Orangensaft (ca. 2 Orangen)
  • 2 TL Orangenschalenabrieb
  • etwas Vanilleschote oder Vanillezucker
  • 250 g Einkornmehl Vollkorn “extra fein”
  • 10 g Backpulver
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

Herstellung

  • die Butter mit 100 g Zucker schaumig rühren
  • 3 Eigelb zufügen und weiterrühren bis eine hellgelbe sämige Masse entsteht
  • Orangen abreiben und auspressen
  • Orangenabrieb, Vanilleschote und Orangensaft unterrühren
  • Einkornmehl mit dem Backpulver mischen und unterheben
  • 3 Eiweiß mit einer Prise Salz und dem restlichen Zucker steif schlagen und vorsichtig unterziehen
  • Teigmasse in eine gefettete und mit Brösel ausgestreute Kasten- oder Gugelhupfform geben
  • bei 165ºC ca. 55-60 Minuten goldgelb backen
  • Kuchen nach dem Abkühlen aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestreuen
    oder
  • den Kuchen mit warmer Orangenmarmelade bepinseln
  • 3 EL des restlichen Orangensaft erwärmen und mit 150g Puderzucker eine Glasur herstellen
  • den Kuchen warm damit überziehen

Empfohlene Beiträge
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb