Streusel-Taler

 In Kleingebäck, Rezepte, Süßes

Diese Streusel-Taler haben bei mir ein regelrechtes Glücksgefühl ausgelöst. Nicht, weil sie hammermäßig lecker schmecken. Das natürlich auch! Logisch. Aber mein Hochgefühl entstand schon lange vorher, als ich den Teig gemacht habe… aber von vorn:

Von den alten Getreidesorten weiß man, dass sie eine sehr schwache Kleberstruktur haben. Besonders Teige aus reinem Einkorn sind klebrig, fließend und schwer zu verarbeiten. Brote aus 100% Einkorn bäckt man am besten in der Brotbackform. Beim Kneten muss man aufpassen, dass die Teige nicht zu lange geknetet werden, weil dabei das ohnehin schwache Glutengerüst zerstören würde.

Dieses Wissen haben ich bei diesem Quark-Öl-Teig auch beherzigt. Nur mischen, nicht viel kneten. Teigstücke mit ganz wenig Mehl auf der Arbeitsplatte ausrollen, aufs Backblech, belegen, backen….

Es haben aber nicht alle Teigstück aufs Backblech gepasst. 1/3 des Teiges lag noch wartend da und ich habe von Hand weitergeknetet, weil ich wissen wollte, wie sich der Teig entwickelt.

Was soll ich sagen. Der Teig wurde immer besser. Wunderbar und schön geschmeidig. Er lies sich viel besser verarbeiten als die erste Fuhre. Ich habe nicht einmal Mehl für die Arbeitsfläche benötigt. Das hat mich wirklich überrascht. Meine Überlegung ist, dass sich das Öl im Teig hier positiv auf den Kleber auswirkt.

Nach dem Backen sehen die gut gekneteten Streusel-Taler ebenfalls schöner aus und sein feinporiger.

Fazit: Einkorn Vollkornmehl “extra fein” eignet sich perfekt für einen Quark-Öl-Teig und sollte gut geknetet werden.
Zum Vergleich habe ich dir ein paar Bilder von beiden Varianten unten eingestellt.

Zutaten

für den Boden

für die Früchte

  • Ein kleines Glas Apfelmuß
  • ein kleines Glas Sauerkirschen

für die Streusel

Herstellung

  • Alle Zutaten für den Boden 10 Minuten mit dem Knethaken verkneten
  • Alle Zutaten für die Streusel krümelig verkneten
  • Dein Teig für den Boden auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 12 gleiche Stücke teilen
  • jedes Teigstück länglich ausrollen oder einfach mit der Handfläche flach drücken und in Form ziehen
  • die Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und
  • mit je einem Esslöffel Apfelmuß oder einem Esslöffel grob zerdrückter Sauerkirschen aus dem Glas bestreichen

  

  • Streusel darüber krümeln und

  • bei 170°C ca. 25 Minuten goldbraun ausbacken
  • auskühlen lassen und genießen

    Streusel-Taler aus Einkornmehl

 

Teig kurz geknetet. Der Teig ist brüchiger und die Backwaren daraus gröber

   

Teig lange geknetet. Der Teig ist glatter und geschmeidiger. Die Backwaren daraus sind feinporiger

   

 

 

 

Empfohlene Beiträge
Warenkorb Produkt entfernt. Rückgängig
  • Keine Produkte im Warenkorb
Hefewasser