Träubleskuchen mit Einkorn

 In 100% Einkorn, Kuchen, Rezepte, Süßes

Die Johannisbeeren – bei uns Träuble genannt – haben zwischen Juni und August Saison – also jetzt Hochsaison. Am Samstagabend war ich bei meinen Eltern und habe die 2 Johannisbeersträucher hinter dem Haus geerntet. Ich war schon etwas spät dran, so dass es bereits nach 20.00 Uhr war, als ich mit dem Pflücken der reichen Ernte fertig war.  Da meine Mutter nicht mehr so fit ist habe ich das Abbeeren natürlich auch übernommen. So entstand aus der Aktion auch noch schöne Abendbeschäftigung gemeinsam mit meiner Tochter auf der Terasse. Den Großteil der Beeren haben wir gleich auf große Bleche verteilt und im Gefrierschrank angefrostet. So frieren die Beeren nicht zusammen, sondern können  locker in große Gefrierboxen gefüllt werden und  nach Bedarf ganz einfach entnommen werden.  Als Belohnung für die Fleißarbeit gab es am Sonntag dann diesen leckeren Träubleskuchen mit einem Einkorn Mürbteigboden.

Ich finde, dass sich Einkorn besonders gut für Mürbteige eignet. Das leicht nussige Aroma schmeckt sehr gut und harmoniert zu jedem Kuchen.  Ich empfinde Mürbteige aus Weißmehl inzwischen sogar als fade, trocken  und irgendwie nichtssagend. Meist muss dafür auch sehr viel Zucker verwendet werden um überhaupt einen Geschmack im Mürbteigboden zu erzeugen. Der Mürbteigboden aus Einkorn dagegen hat mit lediglich 70g Zucker einen super tollen Geschmack, ist fein-mürbe und überhaupt nicht trocken oder fest. Alternativ kannst du aber auch Khorasanweizen, Emmer oder Dinkel Vollkornmehl “extrafein” verwenden.

Probier es einfach mal aus. Ich bin sicher, du wirst auch begeistert sein.

Zutaten

Boden

  • 140 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 280 g Einkorn Vollkornmehl “extrafein”
  • 3 Eigelb
  • 2-3 EL Wasser

Guß

  • 600 g Johannisbeeren (Träuble)
  • 5 Eiweiß
  • 160 g Zucker
  • etwas Vanille
  • 100 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
  • 50 g Speisestärke
  • optional etwas Zitronenschalenabrieb

Zubereitung

  • Butter schaumig rühren. Zucker zugeben und weiterrühren
  • die Eigelb nacheinandern unter Rühren zugeben, bis sie vollständig mit der Butter-Zucker-Masse verbunden sind
  • Mehl zugeben und gut unterkneten. Nach Bedarf 2-3 EL Wasser zugeben, wenn der Teig zu trocken ist
  • Den Teig ca. 30 Minuten kühl stellen
  • Johannisbeeren waschen, von den Stielen abzupfen und in einem Sieb gut abtropfen lassen
  • Mürbteig aus der Kühlung holen und in eine runde Kuchenform ∅ 26 cm damit auskleiden. ca. 5 cm am Rand hochziehen
  • Ofen auf 190°C vorheizen
  • Eiweiß schaumig schlagen, Zucker und Vanille langsam einrieseln lassen und weiterschlagen bis eine fest Schaummasse entstanden ist
  • die gemahlenen Haselnüsse (alternativ Mandeln) mit der Speisestärke und dem Zitronenschalenabrieb vermischen und
  • unter die Schaummasse heben.
  • Zum Schluss die Johannisbeeren zugeben und ebenfalls locker unterheben.
  • Die Träubles-Schaummasse auf den Mürbteig geben
  • 1 Stunde bei 190°C O/U backen

 

Träubleskuchen mit Einkorn

Mürbteigboden aus Einkorn

Träubleskuchen mit Einkorn

 

 

 

 

Empfohlene Beiträge
Dampfnudeln
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb