Urkorn Tortilla

 In Rezepte

Isst du auch gerne Wraps? Gerade in der Sommerzeit, wenn niemand so richtig Lust auf eine warme Mahlzeit hat oder nicht lange in der Küche kochen will, sind Wraps perfekt. Außerdem bieten sich Wraps an, um Reste zu verwerten. Ich schneide einfach alles was weg muss zusammen und stelle es in kleinen Schälchen auf den Tisch. So werden Reste von Salat, Tomaten, Kraut, Paprika, Mais, Käse, Zwiebel etc. gebührend gefeiert.  Eine Joghurt-, Majo- oder Ketchupsoße ist schnell zusammengerührt und auch ein paar Fleischstreifen in der Pfanne heiß anbraten ist kein großer Aufwand.   Und schon kann sich jeder am Tisch seinen Urkorn Tortilla nach eigenen Vorlieben füllen und zu einem Wrap zusammenrollen.

Die Tortillas für Wraps kann man ja schon fertig kaufen. In Folie eingeschweißt, müssen sie nur noch gefüllt werden. … aber wollen wir das wirklich??

Nee eigentlich nicht. Daher bin ich schon seit längerer Zeit am ausprobieren, wie perfekte Urkorn Tortillas gelingen ohne dass sie beim Zusammenrollen reißen. UND – die ich auf Vorrat machen kann, einfrieren und bei Bedarf einfach schnell herausholen. Mit diesem Rezept bin ich nach vielen Probeläufen richtig glücklich. Die Urkorn Tortillas sind lecker und lassen sich gut einrollen ohne zu brechen. Außerdem haben sie den Einfrier-Auftau-Test mit Bravour bestanden. Einfach den Tortilla-Fladen aus dem Gefrierschrank holen, auf einen Teller legen und 5 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen. Schon ist er aufgetaut und kann belegt und zum Wrap eingerollt werden.

 

Zutaten für 6-7 Urkorn Tortilla für Wraps

 

Zubereitung

  • Alle Zutaten in ein Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten
  • 30-40 Minuten quellen lassen
    (der Teig fühlt sich zuerst noch etwas klebrig an, wird aber fester sobald das Mehl gut verquollen ist)
  • Den Teig in 6-7 gleiche Stücke teilen (ca. 50-60g)
  • Jedes Teil zuerst rund wirken
  • Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen
    (du kannst alle Fladen nacheinander ausrollen und leicht bemehlt übereinander legen)
  • Eine Pfanne ohne Fett auf dem Herd auf mittlerer Stufe (6 von 9) erhitzen
  • einen flachen Teller bereit stellen und ein feuchtes Küchentuch darauf ausbreiten
  • Einen Teigfladen in die heiße Pfanne legen und backen bis auf der Teigoberfläche Blasen zu sehen sind. (Das dauert ca. 40 Sekunden – je nach Fladenstärke)
  • Den Fladen umdrehen und nochmals ca. 30 Sekunden backen
  • Herausnehmen und auf das Teller mit dem feuchten Küchentuch legen
  • Mit einem zweiten feuchten Küchentuch bedecken
    (das feuchte Küchentuch ist notwendig, damit die Tortillas nicht hart werden und beim Zusammenrollen brechen)
  • Mit dem restlichen Teig genauso verfahren bis alle Tortillas gebacken sind
  • Nun können die Fladen beliebig gefüllt werden und zu Wraps zusammengerollt werden
  • Im Rezeptbeispiel: mit gebratenen Hähnchenbruststücken, Weißkraut, Zwiebel, Frühlingszwiebel, Joghurtsoße mit Kräutersalz

Rezept als PDF Datei zum Ausdrucken HIER klicken

Tortilla gefüllt auf einem schwarzen eller

   Teigfladen in einer schwarzen Pfanne Teigfladen für Urkorn Tortilla mit Blasen an der Oberfläche

   gebackener Urkorn Tortilla mit Topping auf schwarzem Teller Urkorn Tortilla oder Fladenbrot mit Gemüse und Fleisch auf schwarzer Fläche

   Urkorn Tortilla mit Füllung. Zutaten für die Füllung im Hintergrund aufgerollten Urkorn Tortilla gefüllt liegt auf schwarzem Teller

 

Die Tortillas können beliebig gefüllt werden…

 

Fleisch, Salat und weiße Creme auf Urkorn Tortilla Urkorn Tortilla auf schwarzem Teller mit Schinken und Oliven belegt

 

Neueste Beiträge
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb
Rührkuchen, oben weiß auf schwarzem Teller, daneben eine Getreideährevier Brotscheiben liegen vor einem angeschnittenen Laib Brot. Im Hintergrund eine grüne Zucchini