Blätterteig-Mohnschnecken

 In Kleingebäck, Rezepte, Süßes

Ich hab ja immer gesagt, einen Blätterteig mache ich nicht selbst. Dieser Aufwand lohnt sich nicht. Letztes Jahr hatte ich ein Rezept hier eingestellt mit einem pseudo-Einkorn-Blätterteig welcher allerdings auch richtig gut war. Na ja, Pseudo ist nicht ganz richtig. Es war ein schnelles und tolles Rezept ohne Hefe, aber das Eingekneteten von Butterstückchen entspricht nicht ganz der Herstellung eines echten Blätterteiges, welcher mit Butter touriert wird.

Für diese Blätterteig-Mohnschnecken habe ich mich jetzt doch mal ein einen echten Blätterteig bzw. an eine Plunderteig (mit Hefe) herangewagt.  Den Hefeteig dafür habe ich aus einem Teil Dinkelmehl Typ 630 und einem Teil Emmer Vollkornmehl hergestellt. Durch das helle Dinkelmehl konnte der Teig gut verarbeitet werden und war kein bisschen klebrig. Die Butterplatte lies sich so auch prima in den Teig einarbeiten – sprich tourieren.

Diesen Grund-Plunderteig / Blätterteig kannst du nun beliebig verarbeiten. Ich hatte vom Rezept Emmer-Mohn Spätzle mit Zwetschenkompott noch Mohn übrig, weshalb hier eine Mohnfüllung zum Einsatz kam. Sehr lecker schmeckt auch eine Nussfüllung oder eine pikante Pizza-Füllung oder  dur machst aus dem Teig einfach Croissant. Der Zucker-Gehalt ist im gesamten Rezept relativ gering gehalten. Wenn du es gerne sehr süß magst, kannst du auch nochmals 20 – 50 g Zucker zur Füllung zugeben.  Wir haben uns allerdings an wenig Zucker gewöhnt und finden die Blätterteig-Mohnschnecken so süß genug.

Zutaten

Blätterteig

Butter zum Tourieren

  • 200 g Butter
  • 20 g Emmer Vollkornmehl “extrafein”

Mohnfüllung

  • 100 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 150 g Mohn gemahlen

Zubereitung

Blätterteig

  • Dinkelmehl mit der Milch und der Hefe verrühren und 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen
  • Alle weiteren Zutaten für den Teig zugeben und 10 Minuten langsam kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst und schön glatt ist
  • Den Teig abgedeckt für 12 – 18 Stunden in den Kühlschrank stellen. So kann er langsam aufgehen
  • Die Tourierbutter mit dem Mehl verkneten, auf einer Backfolie zu einer ca. 20 x 20 cm großen Platte ausrollen und einige Zeit in den Kühlschrank legen.
    (die Butterplatte sollte aber nicht eiskalt und hart werden, sondern noch streichzart sein. Im Idealfall sollte die Butter und der Teig die gleiche Temperatur haben)
  • Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einer ca. 25 x 40 cm großen Platte ausrollen.
    die Butterplatte auf eine Hälfte der Teigplatte legen, die andere Teighälfte darüber schlagen und  ca.  8-10mm dick, länglich ausrollen
    (beim Ausrollen sollen die kurzen Seiten jeweils nach rechts bzw. nach links zeigen)
  • nun kommt die erste einfache Tour: nimm eine der beiden kurzen Seiten auf und lege sie bis zur Mitte des Teiges. Anschließend die andere Seite aufnehmen und bis zum anderen Ende darüber schlagen.
  • Jetzt sollte der Teig nochmals im Kühlschrank gekühlt werden. Dazu wird der Teig in eine Frischhaltefolie gepackt und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt
  • Dann folgt die 2. und 3. Tour: jeweils den Teig zur geschlossenen Seite hin lang ausrollen und wie bei der ersten Tour einschlagen. Teig drehen und wieder zur geschlossenen Seite hin ausrollen und nochmals einschlagen. Jetzt ist der Teig fertig zur Bearbeitung. Allerding sollte er vorher nochmals in Frischhaltefolie gewickelt werden und im Kühlschrank durchgekühlt werden.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Fläche zu einer ca. 40 x 40 cm großen Platte ausrollen
  • Die Mohnmasse darauf verteilen und aufrollen
  • mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm breite Stücke schneiden
  • auf ein Backblech legen und 20 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen
  • Backofen auf 220°C vorheizen
  • Backblech einschieben und für 10 – 15 Minuten goldgelb ausbacken

Mohnmasse

  • Butter in einem Topf schmelzen
  • Alle weiteren Zutaten für die Mohnfüllung zugeben und unter ständigem Rühren erhitzen. Nicht kochen
  • 15 Minuten quellen und auskühlen lassen. Fertig

 

Rezept als PDF-Datei zum Ausdrucken HIER klicken

 

Blätterteig-Mohnschnecken auf dem Tisch

Blätterteig-Mohnschnecken

 

 

Butterplatte mit etwas Mehl verknetet

Butter mit Mehl verknetet und zu einer Platte geformt

 

Butterplatte auf der Teigplatte 1. Tour

Butterplatte auf den Teig legen, und in den Teig einschlagen.

 

Seitenansicht der 1. Tour Teig für Blätterteig-Mohnschnecken ausrollen

Teig falten und zur geschlossenen Seite hin ausrollen

 

Mohnmasse aufstreichen Blätterteig-Mohnschnecken in Arbeit Mohnschnecken vor dem Backen

Die gekühlte Teigplatte ausrollen und mit Mohnmasse bestreichen. Nachdem Aufrollen mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden

 

 

Blätterteig-Mohnschnecken fertig

 

Mohnschnecken

 

Neueste Beiträge
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb
Gnocchi mit buntem Gemüse auf schwarzem TellerM-mer-Chi Brotscheiben