Erntedank + ein Geschenk für dich

 In Aktuelles

Am kommenden Sonntag ist Erntedankfest!

Wie verbringst du diesen Tag? Zelebrierst du diesen Festtag oder ist es bei dir ein ganz normaler Sonntag?

Für mich als Landwirtstochter war dieser Tag seit ich denken kann sehr besonders. Bereits am Samstag haben wir mit meinem Vater unsere Erntegaben mitsamt vielen Blumen aus dem Garten meiner Mutter in die Kirche gebracht.  Es wurden aber nicht einfach nur irgendwelche Blumen,  Obst, Getreide oder Gemüse verwendet. Nein! Meine Eltern waren stets darauf bedacht, dass nur die schönsten Feldfrüchte zur Kirche gebracht wurden. Dafür hat mein Vater keine Mühen gescheut und ist in mehreren Weinbergen einige Zeilen abgelaufen, um wirklich makellose Trauben mitsamt der Rute und Blättern daran abzuschneiden. Der Messner hat aus den Reben mühevoll und detailverliebt einen großen Torbogen vor dem Altar damit geschmückt. Am Sonntag sind wir alle zur Kirche gegangen. Der Gottesdienst war sehr festlich und wurde durch den Posaunenchor musikalisch umrahmt. Rund um den Altar waren die Erntegaben von Landwirten, Bäcker, Einzelhändler, aber auch vielen Privatleuten liebevoll drappiert und als die Kindergartenkinder ihren Auftritt mit ihren kleinen Gabenkörbchen hatten, ging jedem das Herz  auf.

    

Mitten auf dem Altar prangte eine riesiges Brot mit der Aufschrift  “Danket dem Herrn”, welches vom Ortsbäcker gespendet wurde.

In keinem Gottesdienst durfte das folgende Lied von Mathias Claudius fehlen:

“Wir pflügen und wir streuen, den Samen auf das Land,
doch Wachstum und Gedeihe, das liegt in Gottes Hand”

Außer dass wir, als die nächste Generation die Erntegaben am Samstag in die Kirchen bringen, hat sich am Erntedankfest nicht viel geändert.
Bis heute feiern wir das Erntedankfest, wie oben beschrieben

Erntedank  Erntedank

Das Erntedankfest ist viel mehr als nur eine Tradition,
welche ich so nun schon seit meiner Kindheit pflege.

Das ist dir zu kitschig? zu traditionell? zu nostalgisch? zu kirchlich?

Mit diesem Rundschreiben möchten wir ein paar Gedanken mit dir teilen und dich dazu ermutigen, dankbar zu sein. Wenn du bis zum Ende liest, wartet dort auch noch ein Geschenk auf dich 😉

Selbstverständlich?

Ist dir bewusst, dass es nicht selbstverständlich ist, dass wir jeden Tag genug zu Essen haben? Für die Landwirte (als Landwirtstochter gehöre ich quasi auch ein bisschen zu diesem Berufsstand) ist es immer wieder sehr eindrucksvoll zu sehen, wie sich ein kleines Saatkorn welches wir in die Erde gelegt haben, entwickelt. Zuerst eine zarte Pflanze, später ein kräftiger,buschiger Wuchs. Dann das Ährenschieben, die Abreife und die Ernte. Eigentlich ein Wunder! Sonne, Regen, Tag und Nacht muss sich abwechseln, sonst ist kein Wachstum möglich.

Klar, können wir sagen: “wir arbeiten das ganze Jahr hart und pflegen unser Getreide. Jedes Jahr ist anders und in jedem Jahr müssen wir wieder neu agieren und reagieren um unser Urgetreide (und natürlich alle anderen Feldfrüchte) ernten zu können. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Somit haben wir die Ernte ja wohl auch verdient…?!?

Schritt zurück

Aber gehen wir doch einen Schritt zurück. Ist es selbstverständlich, dass ich gesund bin um diese Arbeiten bewerkstelligen zu können? Dass ich genug Kraft habe, die täglichen Arbeiten zu verrichten? Dass ich mental stark genug bin, auch in schwierigen Zeiten weitermachen zu können? Dass ich genug Mitarbeiter habe, die mithelfen?   Dass meine Familie auch in Stresssituationen zusammenhält? Dass ich Helfer habe, wenn ich mal krank bin? Dass ich Maschinen habe, die mir die Arbeit erleichtern? Dass wir genug Sonne und Regen haben, damit das Getreide wachsen und heranreifen kann? Dass wir in Deutschland leben und in schrecklichen Notsituationen Hilfe bekommen? Wenn wir uns diese Fragen stellen und ehrlich beantworten, sollten wir alle ein bisschen Demut zeigen, unseren Blick nach oben richten und unserem Schöpfer danken!

nicht nur eine Sache der Landwirte

Ich denke, dass die Dankbarkeit zur Ernte nicht nur eine Sache der Landwirte ist. Leider hat sich das Erntedankfest in den letzten Jahren  auf diesen Berufsstand minimiert. Die meisten Menschen kennen die Lebensmittel nur vom Supermarkt. Dort ist alles in Hülle und Fülle vorhanden – viel mehr als wir benötigen. Außerdem kann sich jeder in Deutschland Lebensmittel leisten. Niemand muss hungern. Selbst für kranke und alte Menschen, die nicht arbeiten können, wird gesorgt. Ist das nicht ein unglaubliches Geschenk, für welches wir dankbar sein können?

10 Dinge zum Glücklichsein

Für was bist du dankbar? Schreib doch einfach mal 10 Dinge auf, wofür du dankbar bist und lege dir den Zettel so zurecht, dass du ihn jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen liest.
Sicher fallen dir noch viel mehr Dinge ein. Erweitere täglich die Liste und freue dich drüber. Denn:

Wir haben uns ebenfalls Gedanken gemacht und eine Dankbarkeitsliste erstellt, welche sich noch unendlich erweitern liese:

Wir sind dankbar

  • für unsere Familien und Kinder
  • für unsere Freunde und Nachbarn
  • für unser Gesundheitssystem
  • für Frieden in unserem Land
  • für die Menschen die mit uns zusammen arbeiten
  • dass wir genug Kraft für die tägliche Arbeit haben
  • dass wir darüber hinaus noch Kraft und Zeit haben, um uns um andere zu kümmern
  • für genug Essen und Trinken, Kleidung, Schuhe
  • dass wir noch Zeit für Hobbys wie Musik, Sport, lesen, fernsehen, Freunde treffen haben
  • für die Gemeinschaft mit anderen Menschen
  • für unser Haus / Wohnung
  • für den Garten und alles was darin wächst
  • für die Insekten und Lebewesen die sich auf unseren Feldern tummeln
  • die gute Ernte trotz einem schwierigen Jahr
  • für die Kraft und Ausdauer um Urkornpuristen aufzubauen
  • für immer wieder neue Ideen
  • für unsere Urkornfreunde, Mitstreiter und auch Mitbewerber
  • für unsere Kunden
  • für die vielen schönen Worte und Rückmeldungen die wir von unseren Kunden erhalten

Dein Geschenk

Wie bereits versprochen haben wir ein Geschenk für Dich:

Urkorn Waffeln  

Zum Erntedankfest verschenken wir jedem Kunden ein Päckchen unserer neuen Waffelmischung.

  • Bestelle zwischen dem 01.10.  und 08.10.
  • gib den folgenden Gutschein-Code im Warenkorb beim Bestellvorgang ein  (Siehe Beispielbild unten)
    C4XD4AHX
  • Wir legen dir ein Päckchen unserer neuen Waffelmischung als Geschenk mit ins Paket

Wir haben bei diesem Produkt auf einen reduzieren Zuckergehalt geachtet. Der Geschmack von dem Urgetreide kommt so am besten zur Geltung. Außerdem kannst du die Waffeln auch als gesunde Beilage zu Suppen oder Salaten genießen. Wenn du die Waffeln lieber süß magst, kannst du mit etwas Puderzucker auf den fertigen Waffeln beliebig justieren. Je feiner der Zucker ist, desto mehr Süße verspürst du. Mit dieser Methode kannst du mit wenig Zucker eine ausreichende Süße erreichen. Natürlich kannst du auch bis zu einen Esslöffel Zucker zusätzlich mit in den Teig geben, so dass die Waffeln auch als Dessert oder Kaffee-Beilage fungieren können.

Wenn du magst, darfst du sehr gerne ein Bild von deinen Urkornwaffeln auf Facebook und Instagram posten und uns entsprechend verlinken. Wir würden uns drüber freuen 🙂

Neueste Beiträge
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb