Einkorn Lebkuchen

 In 100% Einkorn, Kleingebäck, Rezepte, Süßes

In den Supermärkten stehen schon seit einigen Wochen die Regale voll mit weihnachtlichen Genüssen. Der Einzelhandel ist mit dem Angebot der Oster- und Weihnachtsleckereien immer recht früh dran. Allerdings ist in 8 Wochen schon Weihnachten! So lange ist das jetzt auch nicht mehr. Höchste Zeit also, mit dem Schlemmen zu beginnen 🙂 Ja, ok… Vor dem Schlemmen kommt das Backen, was aber nicht weniger Freude bereitet. Die weihnachtlichen Gewürze die beim Weihnachtsbacken in der Luft liegen, laden bereits jetzt zu einer Weihnachtsstimmung ein. So wie diese Einkorn Lebkuchen. Ich liebe Lebkuchen! Deshalb beginne ich die Weihnachtsbäckerei mit Lebkuchen. Die Lebkuchen sind übrigens sehr einfach herzustellen. Der Teig ist zwar recht klebrig, mit nassen Händen aber sehr gut zu händeln. Mit einem Esslöffel habe ich zuerst das gewünschte Gewicht von ca. 45g abgestochen. Anschließend mit nassen Händen zuerst Kugeln geformt und auf dem Backblech flach gedrückt. Wenn du die Lebkuchen sehr gleichmäßig haben möchtest, kannst du zur Herstellung eine Lebkuchenglocke verwenden.

Die Einkorn Lebkuchen werden sicherlich nicht bis Weihnachten aufgehoben, sondern bereits in den nächsten Tagen vernascht. Sie müssen nämlich nicht erst lagern, um weich zu werden. Sie können direkt nach dem Abkühlen verspeist werden. Und weil sie so oberhammerlecker schmecken, bleibt es beim Naschen sicherlich nicht bei einem Lebkuchen. Das ist aber nicht ganz sooo schlimm. Mit reinem Einkorn Vollkornmehl, Nüssen und relativ wenig Honig schmecken sie nicht nur besser sondern sind mit Sicherheit auch gesünder als die abgepackten Lebkuchen aus dem Supermarkt. Lass es dir schmecken!

Zutaten

für ca. 20 Stück

  • 4 Eier
  • 150g Honig
  • 10g Vanillezucker (selbst gemacht)
  • 270g Einkorn Vollkornmehl “extrafein”
  • 16g Weinsteinbackpulver
  • 100g Marzipan
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 15g Lebkuchengewürz
  • optional 100g Orangeat

für die Glasur

  • 80 – 100g Puderzucker
  • 25-30 ml Wasser

 

Zubereitung

  • Honig, Vanillezucker und Eier in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen
  • Einkornmehl mit Weinsteinbackpulver, Haselnüssen, Mandeln und dem Lebkuchengewürz vermischen
  • Marzipan in kleine Stücke zerpflücken und zur Mehlmischung geben.
  • Die Mehlmischung zur Eier-Honig-Mischung geben,  unterrühren und verkneten
  • Teigstücke zu ca. 45 -50 g abstechen und mit nassen Händen zu Kugeln formen
  • auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren, mit nassen Fingern flach drücken und glatt streichen
  • im Backofen bei 160°C Umluft für 15 Minuten backen
  • Puderzucker mit dem Wasser glatt rühren und die warmen Lebkuchen damit bepinseln
  • fertig abkühlen lassen und genießen

 

Tipp Orangeat
Polarisiert das Orangeat in auch deiner Familie?
Dann halbiere den Teig und knete nur in eine Hälfte des Teiges 50g Orangeat hinzu.
Die Lebkuchen schmecken mit und ohne Orangeat sehr lecker

 

Tipp Backoblaten
noch schöner und professioneller sehen die Einkorn Lebkuchen aus, wenn du den Teig auf Backoblaten setzt.

Für Backoblaten mit 70mmØ verwendest du 50g Teig.
Für kleinere Lebkuchen mit Backoblaten mit 50mm∅ ist eine Teigmenge von 30g perfekt

Rezept als PDF-Datei zum ausdrucken HIER klicken einkorn-lebkuchen

Einkorn Lebkuchen

 

Einkorn Lebkuchen

Einkorn Lebkuchen

Teig mit Hilfe eines Löffels abstechen und mit nassen Händen zu Kugeln formen

Einkorn Lebkuchen

die Kugeln mit nassen Händen flach drücken und glatt streichen

Einkorn Lebkuchen

frisch aus dem Ofen werden sie noch warm mit Zuckerglasur bestrichen

 

Einkorn Lebkuchen

Die Lebkuchen sind sehr locker und weich

 

Einkorn Lebkuchen

 

Einkorn Lebkuchen

Empfohlene Beiträge
Toast 2/3
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb