Bienenstich Mini-Muffins

 In Kleingebäck, Kuchen, Rezepte, Süßes

Aufgrund der verhängten Kontakt- und Ausgangssperren in den letzten Wochen, haben wir die meiste Zeit im Haus und Garten verbracht und alles aufgearbeitet, was über Jahre hinweg liegen geblieben ist. Am Sonntag hat es uns allerding bei dem schönen Wetter in Wald und Flur gezogen. Wir waren in Ecken – in unserer nächsten Umgebung –  in denen ich vorher noch nie war. Wir haben den wunderbaren Frühling genossen und dabei sensationelle Bilder von weiß und rosa blühenden Obstbäume, frischen grünen Wiesen und ausschlagenden Bäumen erlebt. Ab und zu ist uns ein Reh über den Weg gelaufen und die Vögel haben uns mit ihrem fröhlichen Gesang begleitet.  Mir wurde nochmals auf ganz besondere Art und Weise bewusst, wie gesegnet wir doch sind und wie dankbar ich für das Leben und für diese wunderbare Natur bin.

  blühende Bäume 

Es ist zwar nicht einfach, dieser Corona-Pandemie etwas Positives abzugewinnen. Es ist schon bedenklich und manchmal beängstigend wenn ich in die Zukunft blicke. Ich frage mich oft, wann wir wieder normal leben können und wie wir es schaffen werden diesen wirtschaftlichen Schaden wieder zu reparieren…

Wenn ich mir aber vorstelle, dass ich an einem “normalen” Sonntag meine beiden 14- und 17-jährigen Teenager zu einer Wanderung, Radtour oder Picknick eingeladen hätte, hätte ich vermutlich nur ein müde lächelndes  “nein Danke” erhalten. Weil die Alternativen im Moment sehr begrenzt sind, haben sie sich auf die Einladung eingelassen und dabei sichtlich Spass dabei, mit uns die Gegend zu bewandern. Wir haben diese gemeinsame Zeit genossen und werden diese in positiver Erinnerung behalten.

Für unsere Rucksäcke haben wir immer allerhand Leckereien gepackt, so wie diese kleinen Bienenstich Mini-Muffins. Durch die Muffin-Form sind sie perfekt für unterwegs. In der Mini-Variante sind sie mit sogar einem Haps im Mund, so dass Wespen und Mücken den Genuss nicht stören können.

Ich habe den Hefeteig für die Bienenstich Mini-Muffins bereits einen Tag vorher gemacht und die Muffins am Sonntagmorgen schnell gebacken, damit sie noch ganz frisch waren. Für einen Vollkorn-Hefeteig hat sich der Gelbmehlweizen sehr gut bewährt, was sich an der Frischhaltung und der lockeren Gebäckstruktur zeigt.

Zutaten

für den Teig

für das Nuss-Toping

  • 40 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 75 g Nüsse, gemahlen
  • 2 EL Sahne

Optional Buttercremefüllung

  • 100 g Butter (weich)
  • 1 EL Puderzucker
  • 150 g Vanillepudding

 

Zubereitung

Am Vortag

  • Gelbmehlweizen Vollkornmehl “extra fein” in eine Schüssel geben und in der Mitte ein Mulde bilden
  • Hefe mit der Milch verrühren, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl verrühren bis ein weicher Brei entsteht
  • 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen
  • Alle weiteren Zutaten zugeben und 20 Minuten langsam kneten
  • 30 Minuten bei Raumtemperatur “anspringen” lassen
  • anschließend zugedeckt 24 – 48 Stunden in den Kühlschrank stellen

Ab Backtag

  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und je nach Muffingröße kleine Kugeln abstechen und rundwirken
    • für Mini-Muffins:  ca. 18 g schwere Kügelchen
    • für normale Muffins: ca. 40 g schwere Kugeln
  • die Teigkugeln von einer Seite leicht bemehlen und mit der bemehlten Seite nach unten in die Muffinsförmchen setzen
  • Die Teiglinge ca. 30 – 45 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Sie sollten sich deutlich vergrößern
  • während die Teiglinge ruhen wird das Nuss-Toping zubereitet:
    • alle Zutaten in einen kleinen Kochtopf geben und unter Rühren kurz aufkochen
  • Das Nuss-Zucker-Butter-Gemisch noch warm auf den Teiglingen gleichmäßig verteilen
  • Bei 180°C ca. 15 Minuten backen (Mini) und ca. 20 Minuten die normalen Muffins

Optional können die Muffins noch mit Buttercreme gefüllt werden

Buttercreme

  • Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen oder optional einen fertigen Pudding aus dem Kühlregal verwenden
  • die zimmerwarme Butter schaumig rühren, Pudderzucker zugeben und den zimmerwarmen Vanillepudding löffelweise unter ständigem Rühren zugeben
  • Buttercrem kalt stellen
  • Die obere Hälfte der Muffins wird jetzt direkt über der Muffinsform keilförmig nach unten abgeschnitten.
  • Die Buttercreme mit einer Spritztülle oder einfach mit Hilfe von 2 Löffeln auf die untere Hälfte gegeben.
  • Deckel drauf setzen – fertig!

Die schnelle Variante

  • Hefeteig auf die Größe eines Backbleches ausrollen, gehen lassen und mit dem Nuss-Butter-Gemisch bestreichen
  • Wie oben beschrieben backen
Bienenstich Mini-Muffins

Teiglinge mit Nuss-Honig-Gemisch vor dem Backen

Bienenstich Muffins

Bienenstich Mini-Muffins

fertig fürs Picknick

Bienenstich Mini-Muffins

Deckel abschneiden und Cremfüllung einstreichen

Bienenstich Mini-Muffins

in der Natur genießen

Bienenstich Mini-Muffins

frisch aus dem Ofen

Bienenstich Mini-Muffins

köstlich und winzig

         

 

Empfohlene Beiträge
Warenkorb Produkt entfernt. Rückgängig
  • Keine Produkte im Warenkorb
Rotwald mit WalnüssenSchwaben-Winzer