Emmer Grießschnitten

 In Herzhaftes, Rezepte, Süßes

Ein Klassiker und Allrounder sind diese Grießschnitten aus Emmer. Ein Klassiker, weil das Rezept schon sehr alt ist und es bereits meine Großmutter gemacht hat – ich habe lediglich den normalen Grieß mit Emmer Grießmehl ausgetauscht. Ein Allrounder, weil Grießschnitten zu allem passen. Egal ob zum Frühstück, in die Lunchbox, als süße Mittagsspeise oder pur zum knackigen Salat. Sie machen immer eine gute Figur….

Zutaten

Emmer-Grießschnitten

  • 750ml    Milch (Mager)
  • 1 TL        Salz
  • 40 g        Butter
  • 225g       Emmer-Grießmehl
  • 3             Eier

Zubereitung

  • 750ml Milch, 1 TL Salz und 30g Butter zum Kochen bringen
  • unter Rühren das Emmer-Grießmehl langsam einrieseln lassen
  • ca. 2 Minuten kochen – dabei ständig rühren – bis ein dicker Brei entsteht
  • 2 Eier verquirlen und unter die noch heiße Grießmasse ziehen
  • Den Brei noch heiß auf einer Kuchenplatte ca. 1 cm dick verstreichen  (alternativ Backblech oder andere glatte Fläche)
    Evtl. mit nassen Händen glatt streichen.
  • Grießmasse erkalten lassen.
  • Rechtecke oder Rauten schneiden
  • 1 Ei verquirlen und die Grießschnitten darin wenden
  • 10 g Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen und die Grießschnitten goldgelb anbraten.
    (Alternativ kannst du das Ei weglassen und die Grießschnitten nur in Butter anbraten)

 Ich liebe solche einfachen Rezepte, die man vielseitig kombinieren kann

Je nachdem was du dazu reichst, wird ein komplett anderes Gericht daraus. Egal ob nun süß oder salzig. Grießschnitten passen immer.

Empfohlene Beiträge
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb