Erdnuss-Kulleraugen aus Einkorn

 In Kleingebäck, Rezepte, Süßes

In diese Erdnuss-Kulleraugen aus Einkorn haben sich nicht nur meine Kinder verliebt. Noch bevor ich die Kekse mit Schokolade überspinnen konnte, war schon fast die Hälte davon weggenascht.

Mit dem Karamell-Kern in der Mitte und der Erdnussbutter im Keksteig erinnern die Erdnuss-Kulleraugen aus Einkorn geschmacklich sehr an einen bekannten Erdnuss-Schokoriegel.

Die Karamell Creme habe ich mit dem Thermomix hergestellt, das ist ganz simpel und geht einfach nebenher. Ohne Thermomix gehts natürlich auch. Dann stellst du die Karamell-Creme (Dulche de Leche) aus einer Dose gezuckerten Kondensmilch, wie unten beschrieben her.

Wenn, wie beim Weihnachtsgebäck, so viel Butter und Zucker verwendet wird, finde ich sollte der “Biss” und der “Charakter” von Vollkorn nicht fehlen. Vielleicht kannst du dir das nicht vorstellen, aber geschmacklich hat das Urgetreide Vollkornmehl auf jeden Fall die Nase vorn.  Mit dem “extrafein” pulverisierten Urgetreide kannst du Emmer, Khorasan, Einkorn oder Urdinkel für deine Weihnachtsbäckerei verwenden.

Aufgrund des hohen Gehalts an Betacarotin hat Einkorn und Khorasan eine schöne gelbliche Farbe, so dass sich diese beiden Sorten nicht nur optisch für das Weihnachtsgebäck anbieten. Auch der nussige Geschmack von Einkorn ist dafür sehr passend.

Zutaten

für die Kekse

für den Karamell-Kern (Dulche de Leche)

  • 500 ml Milch
  • 170 g Zucker
  • 1/4 TL Natron
  • etwas Vanille

außerdem: Kuvertüre, Zartbitter-Schokolade zum Verzieren

Zubereitung

Kekse

  • Butter mit Zucker und Vanille schaumig aufschlagen
  • Erdnussbutter hinzugeben und cremig schlagen
    (ich habe Erdnussbutter mit kleinen, crunchigen Erdnuss-Stücken verwendet)
  • Das Ei zugeben und weiter cremig rühren
  • Einkornmehl zugeben und homogen verrühren
  • Den Teig zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen
  • Den Teig nochmals von Hand durchkneten und in 4 Teile schneiden
  • Jedes Teil zu einer Rolle formen und  ca. 10g schwere Stücke abschneiden
  • Die abgeschnittenen Stücke zu kleinen Kugeln rollen und auf eine Backblech legen
  • mit dem Stiel eines Kochlöffels Mulden in die Kugeln drücken, damit später das Karamell eingefüllt werden kann
  • Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft 160°C)
  • die Kekse für ca. 10 Minuten goldbraun backen
  • auskühlen lassen

Karamell-Creme Dulche de Leche – Zubereitung mit dem Thermomix

  • Alle Zutaten für die Dulche de Leche in den Thermomix geben und ohne Messbecher
  • 35-40 Minuten / 100°C / Stufe 5 einkochen

Karamell-Creme Dulche de Leche – Zubereitung im Kochtopf mit gezuckerter Dosenmilch

  • Alternativ zur Herstellung mit dem Thermomix nimmst du 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • stelle die Dose in einen Kochtopf und fülle diesen mit Wasser, so dass die Dose mit Wasser bedeckt ist
  • Lass die Dose im Topf 2 Stunden köcheln. Die Milch dickt dabei cremig ein
  • Dose öffnen und die Creme verwenden

Fertigstellung

  • Dulche de Leche (am besten noch leicht warm) mit Hilfe einer Spritztülle in die Mulden der Kekse spritzen
  • Kekse und  Füllung vollständig auskühlen lassen. Am besten noch 1 Tag trocknen lassen, damit die Karamell-Creme
    fester wird und nicht mehr klebt.
  • ca. 100 g Zartbitterschokolade oder Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Kekse damit nach Belieben verzieren

 

Erdnuss-Kulleraugen mit Einkorn

Erdnuss-Kulleraugen

Erdnuss-Kulleraugen

Empfohlene Beiträge
Schupfnudeln mit SauerkrautApfelbrot
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb