Kartoffelschnitz mit Urkornspätzle

 In Herzhaftes, Rezepte, Sonstiges

Dies ist ein ausgesprochenes Lieblingsrezept aus meiner Kindheit und die Liebe hält bis heute an: Kartoffelschnitz mit Urkornspätzle. Früher gab es natürlich keine Urkornspätzle dazu. Meine Mutter hatte allerdings eine zeitlang die Idee mit Vollkornspätzle gelebt. Die Gesundheitsbewegung der 80er Jahre, welche die Empfehlung mehr Vollkorn zu essen mit sich brachte, machte auch vor unserem Haus nicht Halt. Das Getreide haben meine Eltern selbst angebaut. Da lag es nahe, sich eine Haushaltsmühle zu kaufen. Wir Kinder musste das Getreide von Fremdkörpern wie Wickensamen oder dem giftigen Mutterkorn befreien. Jedes Kind bekam ein weißes Tuch vor sich hingelegt und darauf eine dünne Schicht Getreide, so dass jeder Fremdkörper sofort aufgespürt werden konnte. (Heute übernimmt dies bei unserem Urgetreide ein modernen Farbausleser)

Die Ausbeute des gereinigten Korns wurde anschließend in der Haushaltsmühle gemahlen. Damals war das noch eine sehr “grobe” Angelegenheit. Das Brot, das meine Mutter schon immer selbst gebacken hat, wurde von dem groben Mehl nicht zu sehr beeinträchtigt, weil es nur anteilig zugemischt wurde. Leider hielt das Vollkornmehl aber auch im Spätzle-Bereich Einzug was – gelinde ausgedrückt – keine freudigen Ausrufe am Tisch erzeugte.

Zum Glück gibt es heute die tolle Möglichkeit das Getreide so fein zu pulverisieren, dass das kratzige und spelzige Gefühl nicht mehr entsteht und wir trotzdem alle wertvollen Inhaltsstoffe des vollen Korns genießen können. In den Randschichten befinden sich nämlich nicht nur fast alle Vitamine, Mineralstoffe und Proteine, sondern auch der Geschmack und das Aroma des Getreidekorn.

Für Spätzle eignet sich meiner Meinung nach eine Mischung aus Einkorn und Khorasan am besten. Wenn du nicht selbst mischen willst, verwendest du einfach unser Urkornmehl Spätzle

Zutaten

für 6 Personen

Spätzle

  • 500 g Urkornmehl Spätzle oder je zur Hälfte Einkorn- und Khorasan Vollkornmehl “extrafein”
  • 5 Eier
  • 230 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 3 Liter Salzwasser

Kartoffelschnitz

  • 600 g Kartoffeln, roh
  • 1 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

Zwiebel-Toping

  • 2 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Bunde Petersilie
  • 100 g Fleisch- oder Schinkenwurst, in Würfel geschnitten (optional)
  • 1 EL Öl

Zubereitung

  • alle Zutaten für die Spätzle zusammenrühren und 30 Minuten quellen lassen
  • Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden
  • Kartoffelwürfel in die heiße Fleischbrühe geben und 20 Minuten kochen
  • für die Spätzle 3 Liter Salzwasser zum kochen bringen
  • Spätzlesteig mit der Spätzlespresse ins kochende Wasser drücken. Nach dem Aufschwimmen herausnehmen, heiß abspülen und in einer Schüssel warm halten
  • Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Pfanne mit etwas Öl anrösten
  • Die in Würfel geschnittene Schinkenwurst zugeben und leicht abraten
  • Petersilie fein hacken und kurz vor Bratende untermischen
  • Spätzle mit Kartoffelschnitz und Zwiebel-Wurstwürfel heiß anrichten

HIER klicken und Rezept als PDF herunterladen kartoffelschnitz-mit-urkornspaetzle

Kartoffelschnitz und Urkornspätzle

Kartoffelschnitz mit Urkornspätzle

Kartoffelschnitz mit Urkornspätzle

 

 

 

Empfohlene Beiträge
LasagneEinkornbrot
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb