Weißweinwaffeln

 In Kleingebäck, Rezepte, Süßes

Am 31. Dezember wusste ich mittags nicht so recht, was ich kochen sollte. Nach den vielen Festtagen zu denen sich noch Geburtstage gesellten, hatte irgendwie niemand so richtig Hunger nach einem richtigen Mittagessen. Zumal am Silvesterabend die “Völlerei” ja weiterging. Aber so ein bisschen was zum Essen empfanden wir nicht als ganz verkehrt… ich habe mich dann an den Blog Event CLIX “verrückt nach Waffeln” bei Zorra von 1 x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF erinnert. Gastgeberin dieses Blog-Events ist dieses Mal Kathrina Rüttger von KÜCHTRAUMUNDPURZELBAUM
Gesucht werden dieses Mal die verschiedensten Waffelrezepte. Bingo! Waffeln sind super und irre wandelbar. Eigentlich kann dabei fast nix schief gehen – vorausgesetzt man vergisst sie nicht im Waffeleisen. 🙂

Eine große Auswahl an Urkorn-Mehlsorten habe ich ja immer Zuhause, aber für Waffeln eignet sich meiner Meinung nach Einkorn am besten. Die feine Konsistenz des pulverisierten Vollkornmehls mit dem nussigen Aroma harmoniert prima. Von den Feiertagen fand ich noch eine offene Weißweinflasche mit trockenem Riesling von der WG Cleebronn&Güglingen. Sahne war ebenfalls noch da und wollte aufgebraucht werden. So fand dieses Rezept Einzug in meinen Blog und bereichert hoffentlich das Waffel-Sortiment beim Blog-Event CLIX “verrückt nach Waffeln”

Werbung/Verlinkung zu Personen und Blogs

Zutaten:

Zubereitung

  • Butter und Zucker schaumig rühren
  • Eier trennen
  • Eigelb nach und nach zum Butter-Zucker-Gemisch geben und unterrühren
  • Mehl, Sahne, Weißwein und Salz zugeben und glatt rühren
  • Eiweiß zu festem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben
  • Im Waffeleisen die Waffeln goldgelb ausbacken

 

Empfohlene Beiträge
Warenkorb Produkt entfernt. Rückgängig