Khorasan Pizzastangen

 In Herzhaftes, Kleingebäck, Rezepte

Einfach und flexibel (aber lecker) backen ist für Menschen mit wenig Zeit Trumpf. So auch für mich. Zu diesem Rezept Khorasan Pizzastangen hat meine Freundin Valesa Schell mit ihrem neuen Brotbackbuch “All-in-one-Brote” die Vorlage geliefert. Das Backbuch ist übrigens sehr empfehlenswert. Viele einfache “all-in-one” Rezepte für Brot, Brötchen aber auch Süßgebäck und Pizzen erwarten dich in dem Buch. Valesa verwendet in den Rezepten neben dem klassischen Weizen- und Roggenmehl auch Spezialitäten wie Manitobamehl, Ruchmehl und auch viele unserer Urkorn-Vollkornmehle.

Die Pizzastangen habe ich das erste Mal zum EM-Auftakt gebacken. Normalerweise schauen wir uns die WM- und EM-Fussballspiele mit der Dorfgemeinschaft an. Corona hat dies aber leider nicht zugelassen. So haben die Jungen und die Alten eben getrennt geschaut. Etwas zum Knabbern wollte aber jeder haben. Die Pizzastangen kamen mir daher wie gerufen. Meist fällt mir das passende Gebäck erst kurz vor knapp ein. So auch dieses Mal. Erst um die Mittagszeit des 1. EM-Spieltages fiel mir ein, dass ich etwas backen wollte. Zum Glück fing das Spiel erst um 21.00 Uhr an. Für das Rezept war also noch ausreichend Zeit. Außerdem hat mir das sonnige und warme Wetter in die Karten gespielt, welches die Stockgare des Vorlagerezeptes auf 2,5 Stunden verkürzt hat.

Die Hefetätigkeit ist bei 26°C nämlich doppelt so schnell, als wenn die Umgebungstemperatur nur 20 oder 21°C anzeigt. Ich habe die Hefe trotzdem noch etwas erhöht, damit die Stangen auch sicher fertig werden. Außerdem habe ich noch etwas Sauerteig aus dem Kühlschrank zugefügt, was geschmacklich Pluspunkte bringt (Den Sauerteig kannst du aber auch einfach weglassen, wenn du keinen hast). Als Mehl habe ich anstelle von Weizenmehl und Semola einfach Khorasanweizen Vollkornmehl gewählt. Khorasan ist ein Vorfahre des heute bekannten Hartweizens uns eignet sich hervorragend für Pizza, Nudeln oder auch Grießgerichte.

Ich habe das doppelte Rezept gemacht und meinem Sohn und seinen 3 Freunden einen Teil davon hingestellt. Leider bekam mein Sohn nur eine Stange ab, weil sie weggeknabbert waren, noch er sich setzen konnte :-))  Zum Achtelfinale mache ich vermutlich das 3-fache Rezept und variiere die Füllungen…

Übrigens… Für diese Pizzastangen kannst du auch die Pizzateigmischung verwenden. Das ist noch einfacher 🙂

Zutaten

Belag

  • 100g Tomatenmark
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Pizzagewürz (alternativ Oregano)
  • 200g Käse (Gouda, Edamer… ) geraspelt
  • 50g Salami, in kleine Stücke geschnitten

Zubereitung

  • Alle Zutaten für den Teig – bis auf das Öl –  in eine Knetschüssel geben und 5 Minuten langsam kneten
  • Das Öl langsam zulaufen lassen und so lange weiterkneten, bis das Öl vollständig vom Teig aufgenommen wurde
  • Den Teig in eine leichte geölte, flache Schüssel geben und dehnen und falten.
    (Den Teig von einer Seite aufnehmen, vorsichtig dehnen und zur gegenüberliegenden Seite falten. Den Vorgang rundum wiederholen)
  • Bei Raumtemperatur bis zur doppelten Größe gehen lassen. (bei 25°C dauert dies ca. 2 Stunden, bei 20°C ca. 4 Stunden)
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und kräftig ausstoßen. Wenn der Teig an den Händen klebt, diese immer wieder mit Mehl bestäuben
  • Den Teig zu einer ca. 65 x 35 cm langen Platte ausrollen
  • Tomatenmark mit 2-3 EL Wasser und 2 TL Pizzagewürz verrühren
  • Die obere Hälfte mit der Tomatenpaste bestreichen und mit dem Käse und den Salamistückchen bestreuen
  • Nun die untere, unbestrichene Hälfte über die Obere klappen und leicht andrücken
  • mit einem Teigrad 1-2 cm breite Streifen schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen
  • jeden Teigstreifen schraubenartig zu kleinen Wurzeln verdrehen
  • 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen
  • Backofen auf 250°C aufheizen
  • Blech einschieben und 12-15 Minuten bei 250°C backen

Tipp I: für eine kalte Teiggare über Nacht, verwendest du nur 5 g Hefe. Nach dem Kneten wird der Teig 1 x rundherum zusammengefaltet
und für 12 – 24 Stunden in den Kühlschrank gestellt.
Der Teig lässt sich kalt viel besser verarbeiten

Tipp II: verwende anstelle der Pizzafüllung 100g Schmand (mit Pfeffer und Salz würzen) 150g Käse und 100 g feine Speckwürfel

 Das Rezept zum PDF-Download HIER klicken khorasan-pizzastangen

Khorasan Pizzastangen   

Khorasan Pizzastangen   Khorasan Pizzastange

Khorasan Pizzastangen

 

Empfohlene Beiträge
Ein-Rhabarber-Korn
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb