Urkorn Hundekekse “Charlie”

 In Rezepte, Sonstiges

Nachdem ich letzte Woche die Urkornkekse “Kräck-kräck”  gemacht habe, soll nun unser Hund mit Urkorn Hundekekse “Charlie” auch auf seine Kosten kommen. Seit letztem Jahr gehören wir nämlich zur Gruppe der stolzen Hundebesitzern. Nach 12 Jahren stetigem Betteln unserer Kinder haben wir endlich nachgegeben und im Juni 2020 einen Hund aus der Tierrettung geholt.

Seit unsere Tochter sich äußern kann, steht auf ihrem Wunschzettel zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag an oberster Stelle ein Hund. An zweiter und dritter Stelle stand ab und zu auch mal eine Katze, Maus, Giraffe oder Elefant. Aber der Hund wurde nie von der ersten Stelle verdrängt. Zum Glück standen weiter unten in der Liste noch realisierbare Geschenke, so dass wir immer einen Ausweg fanden. Im letzten Jahr stand nix weiter auf dem Zettel. Nur ein Hund! sonst nix!  Natürlich hat Corona ihr in die Karten gespielt: Wir waren viel Zuhause und bei allen Aktivitäten außer Haus, hätte ein Hund nicht gestört. Auf jeden Fall waren wir weich gekocht und holten uns einen kleinen einjährigen Mischling ins Haus.

Natürlich ist ein Hund viel Arbeit und Verantwortung und bis er gut erzogen ist, ist es noch ein weiter Weg. Trotzdem haben wir es nicht bereut und er macht uns auch viel Freude. Er gehört jetzt einfach zur Familie. Und wie bei allen Familienmitgliedern achte ich jetzt auch auf die Ernährung des Hundes.

In der Erziehungsphase des Hundes arbeiten wir viel mit “Leckerlis” als Belohnung. Was in den gekauften Dingern so alles drin ist, will ich gar nicht wissen. Dass leckere Hundekekse mit sehr wenigen Zutaten und natürlich auch mit gesundem Urkorn funktionieren, zeigt dieses Rezept für die Urkorn Hundekekse “Charlie”. Es ist super einfach, schnell gemacht und eine größere Menge kann gut auf Vorrat gebacken werden.

Ein weiterer Vorteil dieser Kekse ist, dass du sie im Notfall auch selbst essen kannst 🙂  Genüsslich sind sie vielleicht nicht erste Wahl und auch etwas hart, aber  was für den Hund gut ist, kann für den Mensch  ja nicht schlecht sein – zumindest was diese Urkorn Hundekekse angeht 🙂 🙂

Zutaten

Herstellung

  • Birne vom Kerngehäuse befreien und  fein mixen
    (wenn du keinen Mixer hast, Birne schälen und mit einer Gabel fein zerdrücken)
  • Ei und Öl zugeben und glatt rühren
  • Flocken und Mehl zugeben, gut verkneten und 30 Minuten quellen lassen
  • Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 bis 1 cm dick ausrollen
  • mit kleinen Ausstechformen Kekse ausstechen und auf ein Backblech legen
    Je nach Größe des Hundes oder Bedarf, kleinere oder größere Keksausstecher verwenden.
  • bei 150°C ca. 30 – 40 Minuten  (Umluft) backen
    Die Backdauer richtet sich nach der Dicke der Kekse. Sie sollten goldbraun und innen richtig trocken sein
  • Auskühlen lassen und zur Aufbewahrung in Dosen füllen

 

Was soll ich sagen: Unser Charlie ist ganz verrückt nach diesen Keksen. Und bei diesen gesunden Inhaltsstoffen gibts auch mal ein Keksle mehr…

 

Hundekekse

Urkorn Hundekekse

den Teig auf bemehlter Fläche 0,5 bis 1cm dick ausrollen

Urkorn Hundekekse

Formen ausstechen und auf ein Backblech legen

Urkorn Hundekekse

bei 150 Grad ca. 30 – 40 Minuten backen

 

Empfohlene Beiträge
Urkornkräcker "Kräck-Kräck"EinkornPurist
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb