Zimtschnecken

 In Kleingebäck, Kuchen, Rezepte, Süßes

Zum Thema “mehr Mineralstoffe durch Einkorn” habe ich noch etwas Süßes im Angebot. Dieses Rezept für Zimtschnecken passt perfekt in eine genussvolle Advents- und Weihnachtzeit. Wie beim Brotrezept “Mama” habe ich auch hier  einen Teil Weißmehl, also Dinkelmehl Typ 630 verwendet, damit die Zimtschnecken schön luftig und locker werden. Aus dem Weißmehl habe ich einen Vorteig mit Hefe und Milch gemacht. In dem weichen Vorteig kann das Mehl optimal quellen und die Glutenstruktur bildet sich perfekt aus. Das kleberschwache, aber dafür mineralstoffreiche Einkorn Vollkornmehl wird quasi durch das Dinkelgluten “getragen”. Einkorn bringt neben einem geballten Schwung an Mineralstoffen und Spurenelemente auch ein tolles Aroma ins Gebäck. Mit einem Vollkornanteil von 50% sind die Zimtschnecken nicht nur “gesund-und-lecker”, sondern haben auch einen sättigenden Effekt.

Trotz dem Anteil von 50% Einkorn ist der Teig für die Zimtschnecken nicht klebrig und lässt sich sehr gut verarbeiten. Das Ergebnis schmeckt hammerlecker. Ich konnte gerade noch rechtzeitig Bilder machen, weil die Familie plus unserem Freund Volker samt Tochter schon mit tropfendem Zahn neben mir standen 🙂

Zutaten

Füllung

  • 80g Haselnüsse, gemahlen
  • 50g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 70g Butter
  • 50g Rosinen

Glasur

  • ca. 100g Puderzucker
  • etw. Zitronensaft

Zubereitung

  • die Zutaten für den Vorteig verrühren und 1 bis 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen
  • Eier mit Zucker, Salz und Zitronenabrieb mit dem Schneebesen verqirlen und zugeben
  • Einkornmehl zugeben und alles zusammen zu einem glatten Teig kneten
  • die sehr weiche Butter unterkneten
  • Den Teig 2 Stunden bei ca.25°C gehen lassen (am besten auf der Heizung)
  • auf eine leicht bemehlten Arbeitsfläche geben,  gut durchkneten und zu einer ca. 30 x 50 cm Platte ausrollen
  • die Butter schmelzen und mit einem Pinsel die Teigplatte damit einstreichen
  • Haselnüsse mit Zucker und Zimt mischen und über die Butterschicht geben
  • mit den Rosinen bestreuen (können auch weggelassen werden)
  • Die Teigplatte von der langen Seite her aufrollen und jeweils ca. 3 cm breite Stücke abschneiden (ca. 15 Stück)
  • Die Zimtrollen mit der Fläche nach unten in eine leicht gebutterte Auflaufform (ca. 35 x 22 cm) setzen und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen
  • bei 170°C für 20 Minuten backen
  • Puderzucker mit  Zitronensaft mischen und die noch warmen Zimtrollen damit überspinnen

 Rezept als PDF-Datei zum Ausdrucken HIER klicken   zimtschnecken

 

 

 

 

 

erkennst du die lachenden Gesichter?  🙂

 

 

 

 

Empfohlene Beiträge
Brot Mama
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb