Urkornkräcker “Kräck-Kräck”

 In Herzhaftes, Kleingebäck, Rezepte

Urkornkräcker “Kräck-Kräck” – Und was machst Du am Wochenende? Viel Auswahl bleibt in dieser Lockdown-Zeit ja leider nicht. Wir machen es uns abwechselnd bei einem Fernseh- Lese- oder Spieleabend gemütlich. Egal für was wir uns entscheiden: etwas zum Knabbern ist immer dabei. Besonders ein Fernsehabend ohne Knabberei ist für mich undenkbar. Allerdings nicht weil ich Lust auf Essen habe, sondern vielmehr um mich wach zu halten. Ich bin abends meist so k.o. dass ich das Ende eines Filmes kaum noch mitbekomme. Ab und zu ein Keks hilft mir beim Wachbleiben ungemein.

Die meisten gekaufte Kekse, Chips, Flips und Co. sind leider sehr oft mit Zutaten versehen, die uns nicht gut tun. Dass viele dieser Zutaten aber gar nicht notwendig sind, merkst du schnell wenn du dir die Zutaten für die Urkornkräcker “Kräck-Kräck” anschaust. Aus den wenigen Zutaten Mehl, Öl, Wasser, Salz, Honig, Weinsteinbackpulver und ein paar Kräuter zauberst du blitzschnell diese leckeren Kräcker. Variiere die Urkornkräcker “Kräck-Kräck” mit verschiedenen Topings aus Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch, Kräutersalz, Pizzagewürz, Käse oder was immer dir gefällt.  Jedes Familienmitglied oder jeder Gast bekommt so seine Lieblings-Kekse. Ich habe die Kräcker einmal mit Khorasan-Weizen Vollkornmehl und einmal mit Einkorn Vollkornmehl  gemacht. Beides hat mir in der Herstellung und im Geschmack sehr gut gefallen.

“Kräck-Kräck” – die gesunde Antwort auf Chips, Flips und Co.

Zutaten

Zubereitung

  • alle Zutaten in eine Knetschüssel geben und auf kleiner Stufe kneten bis sich der Teig komplett vom Schüsselrand gelöst hat und eine geschmeidige, glatte Teigkugel entstanden ist
  • Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen
  • in 4 gleiche Teile schneiden und jedes Teigstück auf einer unbemehlten, glatten Fläche dünn ausrollen
    ich bemehle erst ganz leicht unter dem Teig, wenn er fertig ausgerollt ist. So lassen sich die ausgestochenen
    Teiglinge leichter aufnehmen
    und auf das Backblech legen
  • mit einem Keksausstecher runde Formen ausstechen und auf ein Backblech legen
    (Du kannst auch mit einem Teigrädchen oder Pizzaschneider kleine Ecken, Streifen oder Quadrate schneiden )
  • 3 EL Öl und 3 EL Wasser verquirlen (das geht am besten mit einem Backpinsel)
  • Die ausgestochenen Teiglinge mit dem Öl-Wasser-Gemisch bestreichen. Salz, Kräutersalz, Pizzagewürz, Chiliflocken, Käse oder beliebige Gewürze deiner Wahl aufstreuen
  • Ofen auf 160°C  aufheizen und für 6 – 8 Minuten  O/U  backen
  • auskühlen lassen und loskräckern

Tipp: sehr gleichmäßig werden die Kekse, wenn du den Teig mit einer Nudelmaschine (Stufe 5/6) walzt. Anschließend die Teigplatten auf einer leicht bemehlten
Fläche weiter verarbeiten

HIER klicken für Rezeptdownload     urkornkraecker-kraeck-kraeck

   

 

 

 

Urkornkräcker "Kräck-Kräck"

 

 

 

Empfohlene Beiträge
Urkorn Hundekeks
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb