Zucchini-Puffer

 In Herzhaftes, Kleingebäck, Rezepte

Eigentlich wollte ich heute ein neues Brotrezept hier veröffentlichen… Dann ist mir dieses Rezept für Zucchini-Puffer von unserer verstorbenen Oma Erika in die Hände gefallen. Im Anbetracht der Hitze habe ich mich kurz entschlossen, die Zucchini-Puffer mit einem Pfeffer-Joghurt-Quark zum Mittagessen zu machen. Meine Tochter hatte 4 Freundinnen eingeladen, die auch zum Mittagessen geblieben sind. Als sie die Zucchini und das Einkornmehl gesehen haben, zeigte ihr Gesichtsausdruck sehr wenig Begeisterung und sicher hat sich in diesem Moment die Eine oder Andere geärgert, dass sie nicht doch zum Mittagessen nach Hause ist… Davon habe ich mich aber nicht beeindrucken lassen und unbeirrt meine Zucchini-Puffer ausgebacken. Am Mittagstisch wurde dann restlos alles weggeputzt und die Mädels waren begeistert. Meine Tochter meinte sogar: “Mama, wenn du das Rezept in den Blog stellst, musst du unbedingt reinschreiben, dass ich Zucchini hasse, aber diese Puffer sind einfach nur lecker!” Ich finde, das ist eine sehr schöne Rückmeldung und eine Hommage an Oma Erika!

Zutaten

für die Zucchini-Puffer

  • 500 g Zuchini
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 bis 1 Bund Petersilie (nach Geschmack)
  • Salz
  • 2 Eier
  • 80 – 100g geriebener Käse
  • 100 g Einkornmehl
  • 100 g Einkornflocken
  • Öl zum Anbraten

für den Quark-Joghurt-Dipp

  • 250 g Quark
  • 300 g Naturjoghurt
  • Pfeffer, Pfefferkörner, Salz

Zubereitung

Zucchini-Puffer

  • Zucchini raspeln. Zucchini brauchst du nicht zu schälen. Nur den Stielansatz abschneiden, waschen und raspeln.
    (Wenn die Zucchini sehr groß sind, kannst du sie der Länge nach in der Mitte durchschneiden und mit einem Löffel die Kerne entfernen)
  • Petersilie fein schneiden
  • Zwiebel in feine Würfel schneiden
  • Zwiebel, Petersilie, Eier, Einkornmehl, Einkornflocken, Salz, Käse zu den geraspelten Zucchini geben und gleichmäßig vermengen. Am besten machst du das mit der Hand
  • Jetzt heizt du eine Pfanne auf dem Herd auf und gibst etwas Öl hinein.
  • Mit einem Esslöffel portionierst du jetzt den Teig für die Zucchini-Puffer in der Pfanne
  • Ich habe je 4 Esslöffel Teig pro Pfanne genommen, wie du auf den Bilder siehst
  • Auf mittlerer Hitze lässt brätst du nun die Puffer goldgelb aus und hältst sie im Ofen warm, bis du alle Puffer gebraten hast.

Zucchini enthalten sehr viel Wasser, welches in deiner Schüssel austritt,  während du die Puffer ausbrätst. D.h. dein Teig wird immer flüssiger. Wenn er zu flüssig wird, dann rühre einfach noch ein Löffel Flocken oder Mehl dazu.

Quark-Joghurt-Dipp

Für den Quark-Joghurt Dipp rührst du alle Zutaten zu einem Dipp zusammen und schmeckst ihn nach Belieben ab. Wir mögen es am liebsten nur mit Salz und Pfeffer. Du kannst aber auch noch etwas Knoblauch oder Kräuter untermischen

Empfohlene Beiträge
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb
Wurzelbrot